Garten-Gehölze

Garten-Blog

Nach Jahrzehnten des Gärtnerns interessiert mich, welche Methoden gegen Schneckenfraß eingesetzt werden und welche davon Erfolg versprechen.
Dafür habe ich eine kleine Umfrage erstellt, die sich auch mit dem Thema Mulch, naturnahes Gärtnern und Nützlingsschutz beschäftigt.
An der Umfrage haben sich nach momentanen Stand 158 Teilnehmer mit gemacht. Das ist natürlich viel zu wenig für eine wissenschaftlich fundierte Umfrage, aber darum geht es ja auch nicht.
Im ersten Teil der Auswertung meiner Umfrage zum Thema Schneckenfraß im Garten liste ich einfach die Ergebnise auf.
Im nächsten Teil werde ich dann untersuchen, ob sich Muster erkennen lassen, wie z.B. ob ganzjähriger Mulch zu mehr oder weniger Schneckenfraß führt ect.
Vor unserer Doppelgarage befindet sich die Auffahrt mit Kiesweg.
Eine Garagenhälfte wird nicht benützt und hier hat sich eine allerliebste Botanik angesammelt.
Ganz ohne unser Zutun und natürlich auch ohne Wegtun.
Mal sehen, wie viele Schmetterlinge hier Futter finden.
Zur Zeit schleimt sich das Thema Schnecken wieder durch alle Gartengruppen und natürlich sind sie auch in unserem Garten unterwegs und fressen Gemüse an.
Mal mehr, mal weniger sind sie fast immer ein Thema.
Ich möchte gerne zusammen fassen, welche (giftfreien) Methoden vorwiegend eingesetzt werden, und was davon hilft.
Dafür habe ich eine kleine Umfrage zu Methoden gegen Schneckenfraß erstellt.
Der neue Garten liegt am Südhang und ist ein einziges Blumen- und Insekten-Paradies.
Deshalb haben wir uns entschlossen, nur kleine Änderungen zu machen und der Gemüseanbau wird eben etwas weniger werden.
Aber ein Sommer ohne frische Tomaten ist ja gar nichts.
Also habe ich ein paar Kübel aufgestellt und Schwiegervaters geniale Tomaten-Schutzkonstruktion in Betrieb genommen.
Heute morgen wollte ich auf die Schnelle fertige Maultaschen im Naturkostladen kaufen, weil wir mitten im Reonovieren stecken.
Die muss ich wohl auf der Theke haben liegen lassen.
Da habe ich kurzerhand selbst solche Teigtaschen mit Kräuterfüllung gemacht.
Dieses Buch hätte extra für mich geschrieben sein können.
Ich zitiere den Klappentext "Von Null auf Garten: Kaum Gießen. Kein Platz für Unkraut. Nur einmal im Jahr mit der Gartenschere stutzen. So gefällt mir das!"
Genau - so gefällt mir das auch.
Ich fasse in dieser Rezension kurz zusammen, wie das Buch aufgebaut ist, um zu vermitteln, wie ein schöner, wilder, pflegeleichter Garten entstehen kann, der auch der Tierwelt etwas bietet.
Solche und ähnlich lautende Posts und Artikel grassieren gerade im Netz.
Meist kommen sie aus sehr dubiosen Quellen, wo jeweils eine von der anderen abschreibt.
Die Artikel sind meist mit Verschwörungstheorien gespickt.
Das Thema wird aus diversen Gründen sehr heiß diskutiert.
Ich versuche hier ganz kurz zusammen zu fassen und ein paar weiterführende Links zu nennen.
Der Ulmer-Verlag hat mir das Buch "Alte Staudenschätze: Bewährte Arten und Sorten wiederentdecken und verwenden" zur Rezension geschickt.
Wer sich für Staudenzüchtung interessiert, wird seine helle Freude daran haben und auch die Details über die Geschichte der Pflanze aufmerksam lesen.
Aber auch Garten-Anfänger können sich bei der Auswahl geeigneter Pflanzen von den dort genannten bewährten Staudenarten und-Sorten inspirieren lassen.
Schließlich wurden die zum Teil schon seit Jahrhunderten auf Schönheit, Nützlichkeit und Robustheit selektiert.
Das schöne Wetter bei uns in Süddeutschland hat nicht nur die Schneeglöckchen und ein paar andere Blumen hervor gelockt, sondern auch die Bienen sind fleißig unterwegs.
In vielen Gartengruppen fragen die Leute, wie man die Bienen jetzt unterstützen kann?
Veronica, der Januar ist daaaaaaa....Veronicaaaa...was blüühüt denn daaaaa....im Januaaaaaa...;-)
Der Föhn hat uns zwei schöne Tage beschert. Die Terrassen-Saison ist eröffnet.
Schaut mal, was schon alles blüht:
Ganz neu ist die Meldung nicht, daß sich dank Klimawandel eine neue Spinnenart bei uns ausbreitet.
Schon 2008 wurde in einer Baseler Zeitung, wo die Spinne erstmals in Mitteleuropa gesichtet wurde geschrieben: «Invasion der Mini-Taranteln» .
Wie kommt die Zeitung auf Tarantel?
Das liegt daran, daß die Kräuseljagdspinne (Zoropsis spinimana) in ihrer Statur einer Tarantel und mit ihren haarigen Beinen und ihrem Körper einer Vogelspinne ähnelt.
Dieses Jahr ist mir beim Gärtner eine Töpfchen mit einer Süßkartoffel-Pflanze über den Weg gelaufen und ich konnte nicht widerstehen.
In diesem Blog habe ich die die wichtigsten Fragen und Antworten zum Anbau gesammelt.
Eine der häufigsten Fragen in den Gärtnergruppen - z.B. bei Facebook - lautet, wann denn der Garten winterfertig gemacht werden soll?
Nun auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort.
Ich mache z.B. den Garten nie winterfertig.
Nur Kübelpflanzen werden vor bzw nach dem ersten leichten Frost ins Haus geholt.
Der Staudensichtungsgarten Hermannshof ist gerade jetzt zum Herbstanfang einen Besuch wert.
Schaut Euch all die schönen Stauden in der Bilder-Galerie an, die jetzt noch blühen!
Ein Besuch im wunderschönen Schau – und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim hat mich animiert, mich näher mit dem Präriegarten zu beschäftigen. Als Präriegarten bezeichnet man eine Pflanzung mit vorwiegend Pflanzen aus dem Nordamerikanischen Bereich, die eher naturnah ausfällt und bei guter Anlage und passendem Standort wenig Arbeit macht, weil die robusten Stauden den Boden gut bedecken.
Kartoffeln baue ich seit ein paar Jahren nicht mehr in Wällen an, sondern lege sie auf den blanken Boden und mulche dick ab.
In den letzten Jahren war die Ernte evt. etwas geringer, als bei größerem Aufwand.
Dieses Jahr kann ich keinen Unterschied erkennen.
Heute möchte ich Euch in einer nicht ganz ernst gemeinten Lektion in die wichtigsten Grundlagen der Beetgestaltung mit Gemüse einführen. ;-)
Vor Jahren fragte mich ein Bekannter, was ich gegen Löwenzahn im Garten unternehme.
Meine Kurzantwort: Essen.
In Wirklichkeit gibt es aber noch viel mehr Möglichkeiten, diese tolle Pflanze zu nutzen.
Sogar für die Biotechnologie ist sie als Kautschuk-Ersatz im Test.
Warum ich Blattläuse nicht bekämpfe, sondern bekämpfen lasse.
Meine Gurke sah sehr erbärmlich aus und die Blattunterseiten waren voller Läuse.
Gefundenes Fressen für diverse Nützlinge.
Jetzt gehts den Gurken wieder gut.
Das Gartenjahr fing schwierig an. Aber trotz extremer Trockenheit kommt langsam alles gut in die Gänge und wir freuen uns über das bunte Mischmasch aus Gemüse und Stauden.

Seiten

(1-5 Ziffern angeben)

.